Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Open menu

Login

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Datenschutz – TIC-Web, Widgets & Shop
add_circle
Datenschutzinformationsschreiben wie lt. Art. 13 sowie Art. 14 DSGVO vorgesehen
Inhalt
1.Datenschutzinformation – TIC-Web, Widgets, Touristmanager, Mitgliederverwaltung sowie Finanzbuchhaltung
2.Datenschutzinformation des Betriebes zum Touristmanager
3.Datenschutzerklärung für die Nutzung der Online-Buchungsplattform shop.mysuedtirol.info der LTS Genossenschaft
4.Information über die Ihre Betroffenenrechte
1. Datenschutzinformation - TIC-Web, Widgets, Touristmanager, Mitgliederverwaltung sowie Finanzbuchhaltung
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols / LTS Genossenschaft
Gerbergasse 60
I – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 978060
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Steger Lukas
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der LTS hat unter anderem eine internetbasierte Software für den Tourismussektor entwickelt, das sog „TIC-Web“. Sämtliche Programmfunktionen von TIC-Web sind für die jeweiligen Tourismusorganisationen Südtirols („TOS“), und über diese unter Umständen für deren Mitglieder, über das Internet aufrufbar und somit ist der Zugriff auf TIC-Web von jedem Arbeitsplatz aus möglich. In TIC-Web werden 100 Prozent der Beherbergungsbetriebe Südtirols erfasst und verwaltet. TIC-Web unterstützt die TOS zudem maßgeblich bei der täglichen Arbeit.

Im Laufe der Zeit ist der Funktionsumfang von TIC-Web ständig erweitert worden. TIC-Web unterstützt die TOS mit folgenden Modulen:

  • Stammdatenverwaltung der Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe, POI (Points of Interest);
  • Verfügbarkeitsmeldung
  • Anfragenverwaltung
  • InfoPoints für die 24h-Gästeinformation
  • Webcams
  • Verwaltung der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Südtirol
  • Verwaltung, Reservierung und Buchung von Veranstaltungen
  • Verwaltung der regionalen Angebote

Natürlich wird TIC-Web ständig den rasanten Entwicklungen im Tourismus- und IT-Bereich angepasst. So arbeitet die Abteilung Softwareentwicklung des LTS laufend an den verschiedenen Modulen, um diese den aktuellen Wünschen und Bedürfnissen anzupassen.

Die Betriebsdatenverwaltung und die Verfügbarkeitspflege sind neben der Anfragenverwaltung sicherlich die Hauptmodule von TIC-Web. Neben diesen stehen den TOS noch eine Vielzahl anderer Funktionen zur Verfügung, so z. B. der Eventmanager zur Verwaltung, Reservierung und Buchung von Veranstaltungen, ein eigenes Modul zur Pflege der Journalistenkontakte, Infopoint-Lösungen für die 24-Stunden-Gästeinformation und eine Online-Booking-Lösung.

Der LTS bietet auch Seitenbausteine – sogenannte Widgets für den Einbau in die Webseiten Dritter – an, womit Daten aus dem TIC-Web einfach in andere Webseiten integriert werden können. Die folgenden Widgets werden vom LTS betrieben:

  • Unterkunftssuche (LTS Hotelfinder)
  • Urlaubsangebote (LTS Packagefinder)
  • Gastronomie (LTS Gastronomyfinder)
  • Veranstaltungen (LTS Eventfinder)
  • Kulturgüter, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten (LTS POIfinder)
  • LTS Kataloganfragen
  • Buchungsmöglichkeit für Gäste
  • Online Shop

Der LTS hat weiters eine internetbasierte Software für den Tourismussektor zur Gästeverwaltung, insbesondere ASTAT, Ortstaxe und Polizeimeldung, entwickelt, den sog. „LTS Touristmanager“. Im LTS Touristmanager kann der jeweilige Beherbergungs- und Gastronomiebetrieb („Betrieb“) insbesondere seine (potentiellen) Gäste und deren Daten verwalten. Unter Umständen sind diese mit betreuenden Mitarbeitern des Betriebs verknüpft.

Sowohl das TIC-Web als auch die Widgets und der LTS Touristmanager werden vom LTS gehostet und gewartet, sodass der LTS als datenschutzrechtlicher „Auftragsverarbeiter“ (Art. 28 DSGVO) zu qualifizieren ist. Datenschutzrechtlich sind die jeweilige TOS bzw. der jeweilige Betrieb bzw die einbindenden Webseiten-Betreiber als „Verantwortlicher“ (Art. 24 DSGVO) zu qualifizieren. Entsprechend sind die Pflichten gemäß DSGVO verteilt, nämlich treffen die datenschutzrechtlichen Pflichten, insbesondere die Informationspflichten und die Wahrnehmung der Betroffenrechte, die jeweilige TOS bzw den jeweiligen Betrieb.

Der LTS führt daneben auch Datenverarbeitungen als datenschutzrechtlicher Verantwortlicher (siehe dazu Punkt 5. und 6,) durch. Diesbezüglich treffen die datenschutzrechtlichen Pflichten den LTS.

Der LTS ersucht zu beachten, dass er über datenschutzrechtliche Umstände, welche Ihnen bereits bekannt sind, nicht informiert bzw. es auch Datenschutzinformationen für besondere Bereiche (insbesondere Personalwesen) gibt, sodass gegenständliche Datenschutzinformation nicht zwingend sämtliche Informationen hinsichtlich sämtlicher Verarbeitungstätigkeiten umfasst.

Zur Datenschutzinformation

Der LTS, die TOS und die Betriebe respektieren und schützen das Recht auf Datenschutz und Privatsphäre und ergreifen alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen zu schützen.

In der Folge können Sie sich in dieser Datenschutzinformation schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten von Ihnen als Mitglied, Funktionär, Förderer, Kunde oder Lieferant, Interessent, Gast bzw Betrieb oder dessen Mitarbeiter bzw als TOS bzw als Journalist etc für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet werden. Dabei ist die in Punkt 1 beschriebene etwaige datenschutzrechtliche Rollenverteilung zwischen LTS, TOS und den Betrieben zu beachten. Weiters werden Sie über Ihre datenschutzgesetzlichen Rechte, die sog Betroffenenrechte, informiert.

Datenverarbeitung im TIC-Web und bei den Widgets

Im TIC-Web werden zur Erbringung der in Punkt 1.2 genannten Module und der in Punkt 1.3 genannten Widgets die für die TOS von den Betrieben/ von Dienstleistern bzw. Veranstaltern eingegebenen Daten, einschließlich Ansprechperson, Daten zum Betrieb/zur Veranstaltung des Veranstalters, einschließlich Bilder, Ausstattung, Preise und Verfügbarkeit, zur Bewerbung des Betriebs auf touristischen Portalen des LTS und/ oder Dritter (Webseiten, Widgets, Infopoints, Buchungsplattformen) verarbeitet. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die jeweilige Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), welche gemäß den bei der jeweiligen Einwilligung vorgesehenen Prozessen jederzeit bei der jeweiligen TOS bzw dem jeweiligen Betrieb widerrufen werden kann.

Soweit diese Daten nicht erteilt werden, können die entsprechenden Services gemäß Modulen bzw Widgets durch die jeweilige TOS bzw den jeweiligen Betrieb nicht erbracht werden.

Datenschutzrechtlicher Empfänger von personenbezogenen Daten können unter anderem folgende sein:

  • Internetagenturen
  • Anbieter von Hotelverwaltungssoftware
  • Betreiber von Letterseiten
  • Betreiber von Destinationsportalen
  • Anbieter von Apps
  • Anbieter von Skigebieten/Wetterseiten
  • Öffentliche Behörden

Es werden ausschließlich die Daten weitergegeben, die für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben sind.

Touristmanager: Soweit (potentielle) Gäste über TIC-Web bzw Widgets Anfragen stellen bzw. Buchungen durchführen, werden die von diesen eingegebenen Daten, nämlich etwaig Name, Adresse, Leistungen und Unterlagen und Korrespondenz dazu, Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Geburtsland, Dokumentdaten, Zahlungsdaten, bekannt gegebene Interessen, bekannt gegebene Unverträglichkeiten, Behinderungen bzw sonstige Gesundheitsdaten, Meldedaten und Aufenthaltsdaten verarbeitet. Diese Daten werden uU auch für die Ortstaxe, die Meldung der in Gastbetrieben beherbergten Personen (polizeiliche Meldung) und die erforderlichen Statistiken verarbeitet. Soweit die entsprechenden Daten nicht bekannt gegeben werden, können in der Regel die Leistungen nicht erbracht werden. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist einerseits die Erforderlichkeit für die Erfüllung des Vertrages des Betriebs mit dem Gast oder zur Durchführung vorvertragliche Maßnahmen, die auf Anfrage des Gastes (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. – insbesondere hinsichtlich etwaiger Gesundheitsdaten – die jeweilige (ausdrückliche) Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), welche gemäß den bei der jeweiligen Einwilligung vorgesehenen Prozessen jederzeit bei der jeweiligen TOS bzw. dem jeweiligen Betrieb widerrufen werden kann. Die Verarbeitung erfolgt hinsichtlich der vertraglichen Datenverarbeitung bis zum Wegfall der vertraglichen Zwecke bzw. der gesetzlichen Archivierungspflichten, insbesondere nach Steuer- und/ oder Unternehmensrecht, bzw. hinsichtlich des Rechtsgrunds der Einwilligung bis zum Widerruf.

Es werden Journalistenkontakte, nämlich Name, Kontaktdaten und Medium im TIC-Web verarbeitet. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen, nämlich der Förderung des Tourismus und Information der Öffentlichkeit über TIC-Web Aktivitäten der jeweiligen TOS bzw des jeweiligen Betriebs,, wobei die Interessen der Journalisten nicht überwiegen (Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO). Hinsichtlich des Rechts auf Widerspruch siehe Punkt 7.6 unten. Die Verarbeitung erfolgt bis zum Wegfall der Zwecke bzw. bis zum Widerspruch.

Interessenten können sich – insbesondere über die Widgets – unter Angabe ihrer Daten zu Newslettern der jeweiligen TOS bzw des jeweiligen Betriebs anmelden, also die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilen, entsprechende Newsletter bzw. Zusendungen, insbesondere per elektronischer Post, mit Informations- und/oder Werbematerial über neue Produkte, Services, sowie Events, die über TIC-Web bzw. die Widgets für die jeweilige TOS bzw. den jeweiligen Betrieb kommuniziert werden, oder Neuigkeiten diese betreffend, zu erhalten. In der Folge werden auch etwaige Versendungshistorie und Fehlzustellungen im Rahmen des Newsletter-Versands verarbeitet. Die Bereitstellung der Daten durch den Interessenten ist erforderlich und bei Nichtbereitstellung können die entsprechenden Newsletter nicht versendet bzw. empfangen werden. Im Rahmen der Einwilligung werden die Interessenten auch über den Prozess zum jederzeit möglichen Widerruf gegenüber der jeweiligen TOS bzw dem jeweiligen Betrieb informiert, wobei auch in jedem Newsletter ein Link bzw. Angaben zur Abmeldung enthalten sind. Die Daten werden bis zum Widerruf gespeichert.

Unter Umständen bedient sich LTS zum technischen Betrieb des TIC-Webs bzw der Widgets IT-Dienstleister mit Sitz im EWR, welche unter Umständen Zugriff zu obgenannten Daten erhalten. LTS hat mit diesen die datenschutzrechtlich notwendigen (Subauftragsverarbeiter)-Vereinbarungen getroffen, sodass obgenannte Daten nur rechtmäßig und sicher verarbeitet werden.

Datenverarbeitung im LTS Touristmanager

Mit dem LTS Touristmanager kann der Betrieb insbesondere die Daten seiner (potentiellen) Gäste, nämlich Name, Adresse, in Anspruch genommene Leistungen, einschließlich Ab- und Rechnungsdaten (auch zur Meldung an das SDI – sistema di interscambio – der Agentur für Einnahmen), und Unterlagen und Korrespondenz dazu, Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Geburtsland, Dokumentdaten, Buchhaltungs- und Zahlungsdaten, bekannt gegebene Interessen, bekannt gegebene Unverträglichkeiten, Behinderungen bzw sonstige Gesundheitsdaten, Meldedaten und Aufenthaltsdaten verwalten. Unter Umständen sind diese mit betreuenden Mitarbeitern des Betriebs, nämlich deren Name, Betreuungshandlung, verknüpft. Der Betrieb kann damit auch die Leistung der Ortstaxe, die Meldung der in Gastbetrieben beherbergten Personen (polizeiliche Meldung) und die erforderlichen Statistiken abwickeln. Soweit die entsprechenden Daten nicht bekannt gegeben werden, können in der Regel die Leistungen durch die Betriebe nicht erbracht werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist einerseits die Erforderlichkeit für die Erfüllung des Vertrages des Betriebs mit dem Gast oder zur Durchführung vorvertragliche Maßnahmen, die auf Anfrage des Gastes bzw. der Vereinbarungen mit dem Mitarbeiter des Betriebs (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. – insbesondere hinsichtlich etwaiger Gesundheitsdaten – die jeweilige (ausdrückliche) Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), welche gemäß den bei der jeweiligen Einwilligung vorgesehenen Prozessen jederzeit gegenüber dem Betrieb widerrufen werden kann. Die Verarbeitung erfolgt hinsichtlich der vertraglichen Datenverarbeitung bis zum Wegfall der vertraglichen Zwecke bzw. der gesetzlichen Archivierungspflichten, insbesondere nach Steuer- und/ oder Unternehmensrecht (somit erfolgt die Verarbeitung von Ab- und Rechnungsdaten auch auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), bzw. hinsichtlich des Rechtsgrunds der Einwilligung bis zum Widerruf.

Unter Umständen bedient sich LTS zum technischen Betrieb des LTS Touristmanagers IT-Dienstleister mit Sitz im EWR, welche unter Umständen Zugriff zu obgenannten Daten erhalten. LTS hat mit diesen die datenschutzrechtlich notwendigen (Subauftragsverarbeiter)-Vereinbarungen getroffen, sodass obgenannte Daten nur rechtmäßig und sicher verarbeitet werden. Unter Umständen bedient sich der jeweilige Betrieb zur Erbringung der Leistungen gegenüber dem Gast weiterer Auftragsverarbeiter – diesbezüglich sind die jeweiligen Informationen des jeweiligen Betriebs zu beachten, welche auch Auskunft über Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen, gegebenenfalls die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen und sonstige nähere Umstände im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung durch den Verantwortlichen geben.

Soweit der Betrieb seine Daten im LTS Touristmanager ändert und eine entsprechende Einwilligung zur Aktualisierung im TIC-Web erklärt hat, werden die aktualisierten Daten ins TIC-Web übernommen (siehe Punkt 3. oben).

Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Mitgliederverwaltung und der Finanzbuchhaltung

Als datenschutzrechtlicher Verantwortlicher verarbeitet der LTS die von Mitgliedern, Funktionären und Förderern bekannt gegebenen Daten zur Mitgliederverwaltung, Evidenz von Beiträgen, Verkehr mit Mitgliedern oder Förderern von Körperschaften des öffentlichen und privaten Rechts, insbesondere Vereinen, und Personengemeinschaften, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten. Rechtsgrundlage dafür ist die Vereinsmitgliedschaft und Statuten iSd Art 6 Abs 1 lit b DSGVO bzw. das Zivilgesetzbuch (Codice Civile) iSd Art 6 Abs 1 lit c DSGVO. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist erforderlich, sodass bei Nichtbereitstellung eine Mitgliedschaft nicht möglich ist.

Als datenschutzrechtlicher Verantwortlicher verarbeitet der LTS im Zusammenhang mit der Finanzbuchhaltung, einschließlich automationsunterstützte erstellte und archivierter Textdokumente in diesen Angelegenheiten, die von den Nachgenannten bekannt gegebenen personenbezogenen Daten: Kunden oder Lieferanten des Verantwortlichen (Empfänger und Erbringer von Lieferungen oder Leistungen), Sachbearbeiter oder Kontaktperson beim Verantwortlichen, an der Geschäftsabwicklung mitwirkenden Dritten, Kontaktpersonen beim Kunden, Lieferanten oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkenden Dritten, Bloßen Zustell-, Lieferungs-, Rechnungsadressaten und dgl., Fremdkapitalgebern und Gesellschaftern. Dies erfolgt im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO), insbesondere nach dem Buchführungs- bzw. Steuerrecht. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist erforderlich, sodass bei Nichtbereitstellung die Vertragserfüllung nicht möglich ist.

Die Daten werden vom LTS nach Wegfall obiger Zwecke gelöscht, soweit keine gesetzlichen Archivierungsrechte bzw -pflichten bestehen:

  • Daten werden grundsätzlich nach zehn Jahren gelöscht, darüberhinausgehend so lange sie für Behörden in einem anhängigen Verfahren von Bedeutung sind
2. Datenschutzinformation des Betriebes zum Touristmanager
Der Betrieb und der Touristmanager

Der Betrieb respektiert und schützt das Recht auf Datenschutz und Privatsphäre und ergreift alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten der Gäste zu schützen.

In der Folge können Sie sich in dieser Datenschutzinformation schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten von Ihnen als Interessent und/ oder Gast für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeitet werden. Weiters werden Sie über Ihre datenschutzgesetzlichen Rechte, die sog Betroffenenrechte, informiert.

Datenverarbeitung im Touristmanager

Mit dem Touristmanager verwaltet und verarbeitet der Betrieb insbesondere die Daten seiner (potentiellen) Gäste, nämlich Name, Adresse, in Anspruch genommene Leistungen und Unterlagen und Korrespondenz dazu, Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Geburtsland, Dokumentdaten, Buchhaltungs- und Zahlungsdaten, bekannt gegebene Interessen, bekannt gegebene Unverträglichkeiten, Behinderungen bzw. sonstige Gesundheitsdaten, Meldedaten und Aufenthaltsdaten. Der Betrieb kann damit auch die Leistung der Ortstaxe, die Meldung der in Gastbetrieben beherbergten Personen (polizeiliche Meldung) und die erforderlichen Statistiken abwickeln. Soweit die entsprechenden Daten nicht bekannt gegeben werden, können in der Regel die Leistungen durch den Betrieb nicht erbracht werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist einerseits die Erforderlichkeit für die Erfüllung des Vertrages des Betriebs mit dem Gast oder zur Durchführung vorvertragliche Maßnahmen, die auf Anfrage des Gastes (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. – insbesondere hinsichtlich etwaiger Gesundheitsdaten – die jeweilige (ausdrückliche) Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), welche gemäß den bei der jeweiligen Einwilligung vorgesehenen Prozessen jederzeit gegenüber dem Betrieb widerrufen werden kann. Es kann auch gegenüber dem LTS der Widerruf durch E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erklärt werden, wobei der LTS den Widerruf umgehend an den Betrieb weiterleitet. Die Verarbeitung erfolgt hinsichtlich der vertraglichen Datenverarbeitung bis zum Wegfall der vertraglichen Zwecke bzw. der gesetzlichen Archivierungspflichten, insbesondere nach Steuer- und/ oder Unternehmensrecht, bzw. hinsichtlich des Rechtsgrunds der Einwilligung bis zum Widerruf.

Der Betrieb bedient sich zum technischen Betrieb des Touristmanagers IT-Dienstleister, nämlich des LTS - Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols, Gerbergasse 60, 39100 Bozen, Tel +39 0471 978060, Fax +39 0471 977661, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Web: www.lts.it, („LTS“), welcher unter Umständen Zugriff zu obgenannten Daten erhält. Der Betrieb hat mit dem LTS die datenschutzrechtlich notwendigen Vereinbarungen getroffen, sodass obgenannte Daten nur rechtmäßig und sicher verarbeitet werden.

3. Datenschutzerklärung für die Nutzung der Online-Buchungsplattform shop.mysuedtirol.info der LTS Genossenschaft
Verantwortlicher

Es ist der LTS - Genossenschaft (LTS) ein besonderes Anliegen, Ihre Daten zu schützen. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten halten wir die geltenden Datenschutzbestimmungen gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein.

Der Verantwortliche für die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist die LTS – Genossenschaft, Gerbergasse 60, I-39100 Bozen.

Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Im Zuge Ihrer Registrierung respektive der Erstellung Ihres persönlichen Accounts benötigt die LTS für die Abwicklung eines möglichen zukünftig abzuschließenden Vertrages mit Ihnen folgende personenbezogenen Daten (im Folgenden Stammdaten):

  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Straße, Hausnummer
  • Postleitzahl, Ort
  • Land

Nachstehend sind die Sachverhalte betreffend der Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erläutert.

Besuch der Website
  • Zweck: Wenn unsere Website nur informativ genutzt wird (keine Registrierung und keine Übermittlung sonstiger Informationen), werden personenbezogene Daten erhoben, die von Ihrem Browser an unseren Server übermittelt werden. Das ist technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit der Website gewährleisten zu können.
  • Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)
  • Folgende Daten werden verarbeitet: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur GMT, Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, anfordernde Website, Browser, Betriebssystem und Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware
  • Speicherdauer: So lange Sie unsere Website nutzen.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Auftragsverarbeiter
Elektronische Kontaktanfragen über die Website
  • Zweck: Bearbeitung von Kontaktanfragen über E-Mail oder das Website-Kontaktformular.
  • Rechtsgrundlage: Erfüllung eines Vertrags, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO), berechtigtes Interesse (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)
  • Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet: Stammdaten.
  • Speicherdauer: Bis zur Beantwortung der Anfrage. Falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, wird die Verarbeitung bis dahin eingeschränkt.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Auftragsverarbeiter
Kundenverwaltung, Rechnungswesen, Rechtsstreitigkeiten
  • Zweck: Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen jeglicher Geschäftsbeziehungen mit Kunden und Lieferanten im Rahmen einer Gewerbeausübung samt systematischer Aufzeichnung aller die Einnahmen und Ausgaben betreffenden Geschäftsvorgänge.
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO), Erfüllung eines Vertrags, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO), Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO), berechtigtes Interesse, insb Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), ausdrückliche Einwilligung (Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).
  • Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet: Stammdaten
  • Speicherdauer: Bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bis zum Ablauf der geltenden gesetzlichen Aufbewahrung- oder Verjährungsfristen. Darüber hinaus werden Daten bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen sie als Beweis benötigt werden, gespeichert.
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Veranstalter, Leistungsträger, Rechtsvertreter, Wirtschaftstreuhänder, Finanzamt, Gerichte und Behörden
Kundenbetreuung und Marketing
  • Zweck: Verarbeitung von Kunden- und Interessentendaten für die Geschäftsanbahnung betreffend das Leistungsangebot, Versand von zusätzlichen Reise- bzw. Freizeitinformationen im Zuge des Vertragsverhältnisses als zusätzliches Service, Durchführung von Werbemaßnahmen und Newsletter-Versand; Customer Relation Management.
  • Rechtsgrundlage: Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO), Erfüllung eines Vertrags, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO), Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO), berechtigtes Interesse, insb Abwehr, Ausübung und Geltendmachung von Rechtsansprüchen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)
  • Folgende personenbezogene Daten werden für die Versendung von zusätzlichen Reise- bzw. Freizeitinformationen im Zuge des Vertragsverhältnisses als zusätzliches Service sowie für den Newsletter- Versand über unsere Website verarbeitet: Stammdaten
  • Speicherdauer: Die Daten werden bis zum Ende der Vertragsbeziehung gespeichert, sofern nicht längere
  • Empfänger/Empfängerkategorien: Dienstleister
Informationen über Datenübermittlungen in Drittländer oder an internationale Organisationen

Die von uns verarbeiteten Daten werden nicht an Empfänger in Drittländer oder internationale Organisationen übermittelt.

4. Information über die Ihre Betroffenenrechte
Recht auf Widerruf

Soweit die Verarbeitung auf der (ausdrücklichen) Einwilligung beruht, hat die von der Datenverarbeitung betroffene Person das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Zum Prozess siehe oben unter Punkt 2.2.

Recht auf Auskunft

Jede von der Datenverarbeitung betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat die betroffene Person ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten (Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind) und auf folgende Informationen: (a) die Verarbeitungszwecke; (b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; (c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; (d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; (f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; (g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; (h) das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

Recht auf Berichtigung und Löschung

Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Weiters hat die betroffene Person das Recht, vom Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: (a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. (b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. (c) Die betroffene Person legt Widerspruch (siehe gleich unten) gegen die Verarbeitung ein. (d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. (e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt. (f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft (Einwilligung eines Kindes) erhoben. Das Recht auf Löschung besteht insbesondere dann nicht, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, erforderlich ist und/ oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: (a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; (c) den Verantwortlichen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder (d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird vom Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, hat die betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, oder die zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese gesetzlichen Vorgaben verstoßen. Die italienische Datenschutzbehörde ist der “Garante per la protezione dei dati personali”.

Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Kunden
add_circle

Sehr geehrte/r Bewerber/in,
der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck wir Ihre Daten erheben, speichern oder weiterleiten. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols / LTS Genossenschaft
Gerbergasse 60
I – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 978060
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemäß dem G.v.D. Nr. 196/2003, dem G.v.D. Nr. 101/2018 sowie Art. 13, 14 sowie 21 der EU-Verordnung 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) verarbeiten wir folgende Daten:

Personenbezogene Daten wie
  • Anagrafische Daten (Name, Adresse, Geburtsdaten, Steuernummern)
  • Betriebliche Daten (Daten zum Unternehmen, Projekte, anagrafische Daten von Mitarbeitern)

Diese Daten werden zur Erbringung unserer Dienstleistungen von uns gespeichert, verarbeitet und bei Bedarf an dritte Empfänger, nur im Rahmen der Geschäftsbeziehung, übermittelt. Ihre Daten werden nicht an das EU-Ausland übermittelt. Profiling und automatisierte Entscheidungen werden nicht eingesetzt.

Die Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitungsprozesse sind
  • die Erfüllung unserer vorvertraglichen und vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber
  • gesetzliche, vertragliche oder sonstige rechtliche Verpflichtungen unsererseits (z.B. Dokumentationsrechte und -pflichten nach dem Rechnungswesen, Steuerrecht, Vertragswesen, Meldewesen usw.)
  • berechtigte Interessen
Wer bekommt meine Daten?
  • Steuerberater
  • Die öffentliche Verwaltung sowie Behörden, falls gesetzliche Pflichten dies vorsehen
  • Jegliche natürliche bzw. juristischen, öffentlichen und privaten Personen, falls sich die Weiterleitung der Daten als notwendig oder gesetzlich vorgesehen erweist

Ihre Daten werden nicht verbreitet, sondern im Rahmen der Geschäftsbeziehung zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Dienstleistungen vertraulich behandelt.

Bei einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung können die für die zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendigen Daten an Rechtsvertreter und Gerichte übermittelt werden.

Die Dienstleister sind vertraglich gebunden und insbesondere dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln.

Zweck

Zur Erfüllung der Geschäftsbeziehung, eine eventuelle Nichtbereitstellung der Daten hindert uns daran Ihnen die Dienstleistung anzubieten.

Die Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung bemisst sich nach der Dauer unserer Geschäftsbeziehung, darüber hinaus nach den für die uns geltenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und rechtlichen Verpflichtungen.

Ihre Rechte

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, unter gewissen Umständen zu übermitteln, z.B. wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche darf diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr verwenden, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Italien ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Garante per la protezione dei dati personali

Ihre Rechte können Sie unter den oben genannten Adressen ausüben.

Datenschutz – Webseite
add_circle
Information gemäß Artikel 12, 13 und 14 der EU-Verordnung 2016/679

Im Sinne der Verordnung EU 679/2016 zum Thema des Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie zum freien Datenverkehr erteilt diese Verwaltung, die seit jeher auf die Vertraulichkeit, Genauigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit der personenbezogenen Daten achtet, folgende Informationen:

Zweck der Datenverarbeitung

Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Verwaltungstätigkeit zur Erfüllung institutioneller, administrativer und buchhalterischer Funktionen erhoben und verarbeitet bzw. zu Zwecken in Zusammenhang mit der Ausübung von Rechten und Befugnissen von Kunden/Lieferanten und Verwaltern oder auch zu nicht institutionellen Zwecken.

Bewerbungen

Ihre Bewerberdaten kann innerhalb von 24 Monaten nach dem Erhalt Ihres Lebenslaufs für eine eventuelle Kontaktierung diesbezüglich genutzt werden. Ihre Bewerberdaten werden nach dieser Zeit gelöscht, außer Sie haben für die Aufbewahrung bis Auf Widerruf eingewilligt.

Verarbeitungsmethoden

Die Daten werden mit informatischen Systemen und/oder in händischer Form verarbeitet, jedenfalls mittels geeigneter Verfahren, welche die Sicherheit und Vertraulichkeit und die Verfügbarkeit derselben gewährleisten.

Die Mitteilung der Daten

ist fakultativ.

Die fehlende Mitteilung der Daten

hat zur Folge, dass die Verwaltung daran gehindert wird, die angeforderte Dienstleistungen zu erbringen.

Die Daten können mitgeteilt werden

allen Rechtssubjekten (Ämter, Körperschaften und Organe der öffentlichen Verwaltung, Betriebe oder Einrichtungen), welche im Sinne der Bestimmungen verpflichtet sind, diese zu kennen, oder diese kennen dürfen. Im Falle von besonderen personenbezogenen Daten und/oder von Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten erfolgt die Mitteilung an die in der Verordnung für die Verarbeitung von sensiblen und Gerichtsdaten (Maßnahme der Datenschutzbehörde vom 30.05.2005) angegebenen Rechtssubjekte und in den dort angeführten Formen.

Die Daten können

vom Verantwortlichen, von den Auftragsverarbeitern, dem Datenschutzbeauftragten, den Beauftragten für die Verarbeitung personenbezogener Daten und vom Systemverwalter dieser Verwaltung zur Kenntnis genommen werden.

Die Daten werden

ausschließlich in dem von den Bestimmungen erlaubten Rahmen verbreitet.

Zeitliche Dauer der Datenverarbeitungen und der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Verarbeitungen laut vorliegender Information werden zeitlich nur so lange andauern wie unbedingt notwendig, um der Erfüllung der Verpflichtungen nachzukommen, die dem Verantwortlichen durch nationale und/oder staatenübergreifende Gesetze, sowie durch die Gesetze der Länder, in welche die Daten gegebenenfalls übermittelt werden, auferlegt worden sind.

Hinweise auf die Rechte der Betroffenen

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden ( Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, unter gewissen Umständen zu übermitteln, z.B. wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Italien ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Garante per la protezione dei dati personali

Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter
Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols / LTS Genossenschaft
Gerbergasse 60
I – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 978060

Die Firmen sind Unternehmen italienischen Rechts und die Verantwortlichen der Verarbeitung aller personenbezogenen Daten, die eventuell über die vorgenannte Homepage erhoben werden.

Personenbezogenen Daten werden lediglich im Sinne der vorliegenden Datenschutzbestimmung durch Angestellte und Mitarbeitern der Unternehmen verarbeitet, welche ausdrücklich zu Verantwortlichen/Beauftragten der Datenschutzverarbeitung benannt wurden. Die Mitarbeiter wurden diesbezüglich angemessen geschult und arbeiten unter der direkten Aufsicht und Verantwortung des Inhabers der Datenschutzverarbeitung.

Datenschutzbeauftragter (DPO)

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten lauten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Datenschutzinformationen – Website

Die oben genannten Unternehmen (nachstehend auch die „Gesellschaft“) hat die gegenständliche Datenschutzbestimmung ausgearbeitet, um die Besucher dieser Webseite über die Modalitäten bzw. die Zwecke der Datenverarbeitung in Kenntnis zu setzten. Insbesondere werden die Besucher bzw. jene Personen, die von den auf der Website angebotenen Web-Dienstleistungen Gebrauch machen, nach Maßgabe des Artikels 13 der Verordnung (EU) 679/2016 zum Schutz personenbezogener Daten informiert. Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß dem G.v.D. Nr. 196/2003, der EU-Verordnung 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) sowie dem G.v.D. 101/2018 verarbeitet. Die gegenständliche Datenschutzbestimmung bezieht sich auf die ob genannte Webseite und findet nicht auch auf verlinkte und eventuell von den Benutzern besuchte Webseiten Anwendung.

Ihre Daten werden zur Erbringung unserer Dienstleistungen aufgrund Ihrer Anfrage sowie zur Erfüllung unserer vorvertraglichen und vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber verarbeitet. Ihre Daten können bei Bedarf, allerdings nur im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung, an Dritte weitergegeben werden. Ihre Daten werden nicht an das EU-Ausland übermittelt. Profiling und automatisierte Entscheidungen werden nicht eingesetzt.
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten gelöscht.

Wir überprüfen Links, die unsere Webseite verlassen, redaktionell sehr sorgfältig. Trotzdem übernehmen wir für Inhalte auf Seiten, auf die von dieser Webseite oder von einem anderen Internetauftritt aus gelinkt wird, keinerlei Verantwortung oder Haftung.

Die vorliegende Privacy-Policy ist fester Bestandteil unserer Website sowie der von uns angebotenen Dienstleistungen. Der Zugang zur Website und die Nutzung setzen voraus, dass vorliegende Privacy-Policy gelesen und verstanden wurde. Sollten Sie mit der vorliegenden Privacy-Policy nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, unsere Website nicht zu benutzen.

Die Gesellschaft kann die vorliegende Privacy Policy teilweise oder gänzlich ändern oder aktualisieren. Änderungen oder Erneuerungen der Privacy Policy sind für alle Nutzer in der Privacy Spalte der Website einsehbar und sind ab dem Moment der Veröffentlichung auf der Website verbindlich. Sollte der Nutzer mit den Änderungen nicht einverstanden sein, kann er die Nutzung unserer Website unterbrechen. Die fortwährende Nutzung unserer Website sowie unserer Produkte und Dienste nach Veröffentlichung der oben genannten Änderungen und/oder Erneuerungen gilt als Annahme der Änderungen und als Anerkennung der Verbindlichkeit der neuen Bedingungen. Die Website ist Eigentum der Gesellschaft und wird von derselben verwaltet.

Arten der Datenerhebung und Verarbeitungszweck
Navigationsdaten

Die für die korrekte Ausführung der Webseite erforderlichen Systeme und Softwareprozesse, erfassen bei normalem Einsatz einige persönliche Daten, deren Übertragung zum normalen Einsatz von Internet-Kommunikationsprotokollen dazugehört. Es handelt sich hierbei um Informationen, die zwar nicht zur Identifikation eines Betroffenen erhoben werden, die jedoch aufgrund ihrer Beschaffenheit durch Verarbeitung und Zusammenstellung mit von Dritten übermittelten Daten eine Identifikation von Benutzern erlauben. Zu dieser Kategorie von Daten gehören die IP-Adressen oder die Namen der Domaine, der von den Benutzern der Website eingesetzten Computer, die URI-Adressen der verlangten Ressourcen (Uniform Resource Identifier), die Uhrzeit der Anfrage, die zum Einsatz kommende Methode der Anfrage an den Server, die Größe der als Antwort erhaltenen Datei, die Statusangabe der vom Server gegebenen Antwort (erfolgreich, Fehler, usw.) als numerischen Code, und andere Parameter in Bezug auf das Betriebssystem und die Computer-Umgebung des Benutzers. Diese Daten dienen ausschließlich zu statistischen Zwecken und werden nur in anonymer Form verwaltet, um deren korrekte Funktion zu gewährleisten. Die Daten können auch für die Feststellung der Verantwortlichkeit im Falle von hypothetischen IT-Rechtsverletzungen mit Schädigung der Website benutzt werden: mit Ausnahme dieses Falles, werden die vorgenannten Daten nicht länger als 24 Monate gespeichert.

Freiwillig von den Nutzern/Besuchern zur Verfügung gestellte Daten

Daten, die seitens der Besucher der Webseite, freiwillig und ausdrücklich zum Zwecke der Nutzung bestimmter Dienste bzw. mittels E-Mail-Anfragen an die Gesellschaft übermittelt werden, können automatisch registriert werden, wobei jedoch die Informationen ausschließlich für die im Informationsschreiben genannten Dienstleistungen benutzt werden. Ihre Daten werden zum Zweck der Erfüllung Ihrer spezifischen Anfragen, der Vertragspflichten, steuerlicher oder buchhalterischer Pflichten, der Rechnungslegung, der Forderungseintreibung sowie für die Erfüllung der von den geltenden Gesetzen vorgeschrienen Pflichten verwendet.

Cookies
Diese Webseite erfasst auch personenbezogene Daten mittels des Gebrauchs von Cookies.
Man unterscheidet drei Kategorien von Cookies:
  • unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen
  • funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen
  • zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern

Die Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Wenn Sie uns generell nicht gestatten, Cookies zu nutzen, werden gewisse Funktionen und Seiten nicht wie erwartet funktionieren.

Mit Ausnahme der Navigationsdaten, verarbeitet die Gesellschaft ausschließlich Daten, die der Benutzer freiwillig und ausdrücklich angibt. Die Verweigerung bezüglich Übermittlung gewisser Informationen könnte jedoch eine Einschränkung der angebotenen Dienste zur Folge haben. Sobald die Registrierung erfolgt ist, werden die personenbezogenen Daten ausschließlich für die im Informationsschreiben angegebenen Dienste verarbeitet werden.

Die Besucher der Webseite können sich für eine oder mehrere der folgenden Dienstleistungen eintragen lassen:

  • Informationen über Leistungen, Anfragen usw.
  • das eigene Interesse an einer Mitarbeit in der Gesellschaft kundtun und/oder auf eine Stellenanzeige antworten
  • die Gesellschaft über das hierfür eigens vorbereitete Formular kontaktieren.
Jobs (Stellenangebote)

Über den Abschnitt Jobs – Stellenangebote, können die Besucher Stellengesuche versenden oder auf Stellenangebote antworten. Im Falle einer Registrierung, werden alle personenbezogenen Daten gemäß Informationsschreiben bzw. zum Zwecke der Datenverarbeitung im Einklang mit den internen Verfahren zur Personalverwaltung verarbeitet. Dieser Service unterliegt zudem der ausdrücklichen Zustimmung, durch Anklicken des eigenen Kästchens, der Privacy Policy der Gesellschaft.

Contact

Die Besucher haben die Möglichkeit mit der Gesellschaft in Kontakt zu treten. Im Falle einer Anfrage, werden alle personenbezogenen Daten gemäß Informationsschreiben bzw. zum Zwecke der Datenverarbeitung im Einklang mit den internen Verfahren zur Verwaltung der Kontakte verarbeitet. Dieser Service unterliegt zudem der ausdrücklichen Zustimmung, durch Anklicken des eigenen Kästchens, der Privacy Policy der Gesellschaft.

Hosting & Content Delivery Networks (CDN)

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Weitergabe an Dritte

Die personenbezogenen Daten werden in keinem Fall verbreitet, es sei denn, gesetzliche Bestimmungen sehen es vor oder die Gerichtsbehörde oder andere Körperschaften und Institute fordern es ein. Außerdem beansprucht die Gesellschaft auch die Dienste anderer Unternehmen und/oder Personen, um bestimmte Leistungen zu erbringen, wie z.B. der Versand von Emails, die Zustellung von Paketen, die Durchführung von Zahlungen. Vorgenannte Dritte haben Zugang nur zu jenen personenbezogenen Daten, die für die Erledigung der eigenen Aufgaben zwingend notwendig sind. Die Gesellschaft unterstreicht, dass es den Dritten untersagt ist, die personenbezogenen Daten für andere Zwecke zu verwenden sowie die Pflicht, diese Daten in Übereinstimmung mit der Privacy Policy und den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu verwenden.

Die Gesellschaft erhebt über die eigene Webseite nicht absichtlich sensible oder gerichtlich relevante personenbezogene Daten. Im Sinne des Art.9 der Verordnung (EU) 2016/679 handelt es sich bei Daten besonderer Kategorien („sensible Daten“) um persönliche Angaben zum Geschlecht und ethnischer Herkunft, religiöser, philosophischer oder anderweitiger Anschauung, politischer Einstellung, Mitgliedschaft in Parteien, Gewerkschaften, Vereinen oder Organisationen mit religiösem, philosophischem, politischem oder gewerkschaftlichem Hintergrund, sowie Angaben über den eigenen Gesundheitszustand oder die sexuelle Orientierung. Im Sinne des Art.10 der Verordnung (EU) 2016/679 umfassen gerichtlich relevante Daten strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten. Wir empfehlen Ihnen, solche Informationen nicht auf unserer Webseite anzugeben. Sollte dies unumgänglich sein (beispielsweise im Fall der Zuordnung zu geschützten Personengruppen bei Zusendung eines Lebenslaufs zu Anstellungszwecken, in Beantwortung eines Arbeitsangebots oder bei Bekundung des Interesses an einer Anstellung in unserer Firma), ersuchen wir um Übermittlung des spezifischen Aufklärungsschreibens auf dem Postweg. Darin geben Sie bitte Ihre schriftliche Zustimmung zur Behandlung besagter persönlicher und sensibler Daten.

Aufbewahrung der Daten

Informationen und personenbezogene Daten, die über diese Webseite erhoben werden, inklusive jener, die der Besucher freiwillig angibt, um die Zusendung von Informationsmaterial oder anderer Mitteilungen zu erwirken, indem er an die im Abschnitt „Kontakte“ angegebenen Adressen schreibt, werden ausschließlich zur Erbringung der gewünschten Leistung nur für die dazu unbedingt nötige Zeit aufbewahrt. Ist die Dienstleistung erbracht, werden alle personenbezogenen Daten in Anlehnung an die Datenschutzrichtlinien der Gesellschaft, vorbehaltlich anders lautender behördlicher Aufforderungen oder der gesetzlich geforderten Aufbewahrung, gelöscht.

Datensicherheit
Die Gesellschaft schützt die personenbezogenen Daten über international anerkannte Sicherheitsstandards, sowie über Verfahren, die
  • den unbefugten Zugriff
  • unerlaubte Benutzung und Verbreitung
  • unerlaubte Änderung
  • Verlust sowie unbeabsichtigtes oder rechtswidriges Zerstören unmöglich machen
Webanalyse mit Google Analytics (bei gegebener Einwilligung)

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet solche zielorientierten Cookies.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Fonts

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Fonts zur Darstellung externer Schriftarten ein. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“) garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Um die Darstellung bestimmter Schriften in unserem Internetauftritt zu ermöglichen, wird bei Aufruf unseres Internetauftritts eine Verbindung zu dem Google-Server in den USA aufgebaut. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Internetauftritts.

Durch die bei Aufruf unseres Internetauftritts hergestellte Verbindung zu Google kann Google ermitteln, von welcher Website Ihre Anfrage gesendet worden ist und an welche IP-Adresse die Darstellung der Schrift zu übermitteln ist.

Google bietet unter https://adssettings.google.com/authenticated sowie https://policies.google.com/privacy weitere Informationen an und zwar insbesondere zu den Möglichkeiten der Unterbindung der Datennutzung.

YouTube

Diese Website bindet Videos der Website YouTube ein. Betreiber der Website ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Wenn Sie eine unserer Webseiten besuchen, auf denen YouTube eingebunden ist, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Des Weiteren kann YouTube verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Mit Hilfe dieser Cookies kann YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Minderjährige Besucher

Die Webseite der Gesellschaft, die von den vorliegenden Datenschutzbestimmungen geregelt wird, ist nicht für die Benutzung durch Minderjährige bestimmt. Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, dass Daten, die Minderjährige betreffen, besonders im Online-Umfeld geschützt werden müssen. Daher erheben und speichern wir – es sei denn auf unwillkürliche Weise – keine Daten minderjähriger Besucher.

Für den Inhalt verantwortlich
Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols / LTS Genossenschaft
Gerbergasse 60
I – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 978060
Datenschutz – Bewerber
add_circle

Sehr geehrte/r Bewerber/in,
der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach Art. 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck wir Ihre Daten erheben, speichern oder weiterleiten. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Landesverband der Tourismusorganisationen Südtirols / LTS Genossenschaft
Gerbergasse 60
I – 39100 Bozen
Tel. +39 0471 978060
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemäß dem G.v.D. Nr. 196/2003, dem G.v.D. Nr. 101/2018 sowie Art. 13, 14 sowie 21 der EU-Verordnung 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) können unter anderem folgende Daten der Verarbeitung unterliegen:

Personenbezogene Daten wie
  • Anagrafische Daten (z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten, schulische und berufliche Laufbahn - enthalten in Ihrem Lebenslauf)
  • Anagrafische Daten von Familienangehörigen (eventuell enthalten in Ihrem Lebenslauf)
  • Foto (eventuell enthalten in Ihrem Lebenslauf)
Verarbeitungszweck

Der Erwerb und die Verarbeitung dieser Daten zielen ausschließlich darauf ab, Ihre Bewerbung intern zu bearbeiten. Die Bereitstellung der Daten ist freiwillig, allerdings können wir Sie, bei einer eventuellen Nichtbereitstellung der Daten, nicht im Bewerbungsprozess berücksichtigen.

Empfänger, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden können

Ihre Daten werden nicht an Dritte und nicht an das EU-Ausland übermittelt. Profiling und automatisierte Entscheidungen werden nicht eingesetzt.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungsprozesse
  • Art. 6 b) DSGVO: die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen
Die Dauer der Speicherung

Ihre Bewerbungsunterlagen werden maximal 2 Jahre aufbewahrt.

Ihre Rechte

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, unter gewissen Umständen zu übermitteln. (Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche darf diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr verwenden, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Italien ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Garante per la protezione dei dati personali

Ihre Rechte können Sie unter den oben genannten Adressen ausüben.